Lampendesigns – welche sind gerade in Mode?

Wer seine Wohnung oder sein Haus neu einrichtet und möchte, dass alles einen modernen Stil ausstrahlt, der kommt nicht darum herum, sich in Katalogen oder im Internet darüber zu informieren, welche Designs und Stile bei den Wohnaccessoires gerade im Trend sind. Hier finden Sie eine kurze Übersicht über die wichtigsten Designstile, die sie auf jeden Fall kennen sollten.

Eine regelrechte Renaissance erlebt gerade der Vintage-Stil, also Sachen, die aussehen wie aus “alten Zeiten”. Lampen sind eines der wichtigsten Accessoires eines Raumes, weil sie den Mittelpunkt des Raums darstellen. Eine Lampe mit altem Charme kann in dem richtigen Raumkonzept Wunder wirken. Hier kommt das Gefühl von Wohlbefinden, Geborgenheit und Gemütlichkeit auf. Vintage ist aber nicht gleich Vintage, denn man unterscheidet mehrere Stilrichtungen. Zu diesen Stilen zählen z.B. der Industrial Look, die Roaring 50s, Landhausstil, Shabby Chic, Retro Stil oder auch der Modern Country Style. Die Designs können zwischen den Stilrichtungen sehr unterschiedlich sein. Beim Industrial Look beispielsweise sind die Lampen eher einfach gehalten und ohne Verzierungen. Sie sollen quasi einen Fabrik-Flair schaffen, sodass Kratzer, Risse und sonstige Makel ein echtes Markenzeichen für diesen Stil sind. Die Roaring 50s dagegen setzen auf Pasteltöne und außergewöhnliche Formen. In der Regel erklären sich die Stilrichtungen aber durch ihren Namen schon selbst, denn oft spielen sie einfach auf eine spezielle vergangene Epoche und deren Stil an. Was gerade neben Vintage auch sehr in Mode gekommen ist, sind Wohnaccessoires aus Kupfer. Möchte man für sein Wohnzimmer eine besondere Lampe mit Kupferelementen kaufen, kann man z.B. nach “lampenschirm kupfer” suchen. In den Ergebnissen werden unter anderem auch tolle Online-Shops angezeigt, wo Sie nach Lust und Laune shoppen können.

Welchen Stil man in seiner eigenen Wohnung letztendlich haben möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Schließlich sind Geschmäcker bekanntlich verschieden. Weiß man nicht genau, was hinter den einzelnen Stilrichtungen steckt, kann man sich einfach im Internet über die verschiedenen Designs informieren und dann sein Lieblingsdesign wählen. Damit ist man dann nicht nur voll im Trend, sondern fühlt sich in seinen eigenen vier Wänden umso wohler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *